Alibaba lenkt ein - erhöhte Sicherheitsvorkehrungen gegen Fälscher

Cyber-Kriminalität

Dienstag, 10. Februar 2015 10:22
Alibaba

BEIJING (IT-Times) - Alibaba arbeitet zurzeit hart daran, es sich nicht mit den chinesischen Regulatoren zu verscherzen. So erlangte Alibaba-Chef Jack Ma eine Einigung mit der Regierung, gemeinsam gegen gefälschte Internetangebote vorzugehen.

So hatte die chinesische Regierung Alibaba Ende Januar 2015 scharf kritisiert, kriminelle Machenschaften, die von Drittanbietern auf der Internetseite Taobao ausgeführt würden, nicht zu stoppen. Alibaba lenkte sofort ein und trat mit der chinesischen Regierung in Verhandlungen. Nun wolle man gemeinsam verstärkt Nutzerdaten auswerten und Cloud Computing nutzen, um gefälschte Angebote aufzuspüren, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...