Alibaba Group will bei Lions Gate einsteigen

Filmgeschäft: Alibaba blickt nach Hollywood

Montag, 27. Oktober 2014 07:48
Alibaba

NEW YORK (IT-Times) - Es ist kein Geheimnis mehr, dass die chinesische Alibaba Group einen Blick auf Hollywood geworfen hat. Nunmehr scheinen die Pläne konkreter zu werden. Nach einem Bericht der New York Post will der chinesische E-Commerce-Konzern beim US-Filmstudio Lions Gate Entertainment einsteigen.

Im Detail will Alibaba bis zu 37,4 Prozent der Anteile am Hollywood-Studio Lions Gate Entertainment erwerben, die aktuell noch von Lions Gate Chairman Mark Rachesky gehalten werden. Rachesky ist der größte Einzelaktionär bei Lions Gate. Alibaba CEO Jack Ma sucht derzeit nach Möglichkeiten, im Unterhaltungsbereich einzusteigen und sich amerikanische TV- und Filminhalte zu sichern. Mitte 2014 hatte sich Alibaba bereits durch einen Deal mit Lions Gate den Zugriff auf Twilight Filme und Mad Men gesichert und entsprechende Ausstrahlungsrechte in China erworben. Alibaba sitzt derzeit auf hohen Barreserven, nachdem das Unternehmen durch den jüngsten Börsengang 25 Mrd. Dollar einnehmen konnte. (ami)

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...