Alibaba Group: Wachstumsdynamik bei Umsatz und Nutzerzahlen lässt nach

Online-Handel

Mittwoch, 12. August 2015 16:49
Alibaba

HANGZHOU (IT-Times) - Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba Group Holding hat heute die Zahlen für das im Juni 2015 geendete erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2015/2016 bekannt gegeben. Dabei wurden die Erwartungen untererfüllt. 

Demnach konnte die Alibaba Group Holding Limited im letzten Quartal das Gross Merchandising Volume (GMV) um 34 Prozent auf 673 Mrd. Renminbi oder rund 109 Mrd. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr steigern.

Dabei wuchs das Mobile GMV um 125 Prozent gegenüber dem Vorjahr und machte nunmehr 55 Prozent des gesamtes GMVs (China Retail Marketplaces) aus. Die Plattform Tmall konnte um 55 Prozent auf 246 Mrd. Renminbi und Taobao Marketplace um 25 Prozent auf 427 Mrd. Renminbi zulegen.

Der Umsatz der Alibaba Group erhöhte sich im abgelaufenen Quartal insgesamt um 28 Prozent auf 20,245 Mrd. Renminbi oder rund 3,265 Mrd. US-Dollar. Analysten hatten im Vorfeld mit allerdings einem höheren Umsatzwachstum gerechnet.

Der Bereich Mobile machte dabei rund 51 Prozent des Umsatzes im Bereich Commerce Retail in China aus und wuchs somit gegenüber dem Vorjahr mit 225 Prozent.

Die Zahl der jährlich aktiven Käufer (China Retail) erhöhte sich um 32 Prozent auf 367 Millionen. Zum Vorquartal verlangsamte sich allerdings das Käuferwachstum und stieg nur noch um 4,8 Prozent.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...