Alibaba-Beteiligung Momo will an die Börse

Instant-Messaging

Montag, 1. Dezember 2014 08:17
Momo Logo

NEW YORK (IT-Times) - Die chinesische Momo Inc will durch einen Börsengang in New York bis zu 232 Mio. US-Dollar aufnehmen. Hierfür will das Unternehmen 16 Mio. ADS-Aktien zwischen 12,5 und 14,50 Dollar am Markt platzieren, wie Bloomberg berichtet.

Auch bestehende Investoren wie die Alibaba Group wollen über ein Private Placement weitere Anteile erwerben, heißt es. Alibaba hatte sich im November 2012 bei Momo eingekauft und mehr als 20 Prozent der Anteile erworben. Die chinesische App verzeichnete zuletzt über 60 Mio. aktive Nutzer, ein Zuwachs von 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Über die Momo-App können Anwender Texte, Fotos und Videos in ihrer Nähe verschicken und mit anderen Anwendern teilen. Momo will die Kooperation mit Alibaba auf zielgerichtete Werbung auszubauen. Zuletzt wurde bekannt, dass Alibaba von einem Einstieg in SM Entertainment eher absehen wird. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Alibaba, Software und/oder Messaging via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Messaging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...