aleo solar setzt auf Osteuropa

Freitag, 9. Januar 2009 10:12
aleo solar

OLDENBURG - Die aleo solar AG (WKN: A0JM63) will das eigene Auslandsgeschäft weiter ausbauen. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, konnten insbesondere in der tschechischen Republik neue Kunden gewonnen werden.

Durch die neuen Kunden kann aleo solar den eigenen Absatz in Europa weiter ausdehnen. Das Unternehmen erklärte, dass die Tschechische Republik für die Herstellung von Premium-Solarmodulen attraktive Marktbedingungen bieten würde. So habe das Unternehmen schon in den letzten Wochen mit einigen Projektentwicklungs- und Installationsunternehmen Photovoltaik-Anlagen entwickelt. aleo brachte in diesem Zusammenhang im Dezember 2008 im nordböhmischen Roudnice nad Labem eine Freiflächenanlage mit einer Nennleistung von 366 Kilowatt ans Netz. Zudem belieferte das Unternehmen Installateure, um Aufdach-Anlagen zu errichten.

Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG, erklärte, dass Tschechien eine Einspeise-Vergütung von 0,53 Euro/kWh über die nächten 20 Jahre garantiere. Damit seien die Rahmenbedingungen des Landes überaus attraktiv. Davon können laut Smit nicht nur die Unternehmen profitieren: Auch die Endkunden könnten auf Investitionssicherheiten setzen, die die gesetzliche Unterstützung für erneuerbare Energien bietet.

Meldung gespeichert unter: aleo solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...