aleo solar: Nachfrageboom wegen drohender Subventionskürzungen

Donnerstag, 17. Juni 2010 16:07
aleo solar

OLDENBURG (IT-Times) - Die Hauptversammlung der aleo solar AG (WKN: A0JM63) hat mit einer Mehrheit von 99 Prozent den Vorstand und den Aufsichtsrat der Gesellschaft entlastet. Bestätigt wurde auch der bestehende Vorratsbeschluss, der bei Bedarf eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft ermöglicht.

Somit kann mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Erhöhung des Grundkapitals einmalig oder mehrfach durch Ausgabe von bis zu 6.515.200 neuen Stückaktien zum Stückpreis von einem Euro gegen Bar- oder Sacheinlagen erfolgen. Derzeit bestünden allerdings keine konkreten Absichten zur Ausnutzung des genehmigten Kapitals, hieß es in einer Mitteilung der aleo solar AG. Vielmehr solle durch den Vorratsbeschluss Flexibilität für die Gesellschaft geschaffen werden. Der deutsche Solarmodulproduzent teilte ferner mit, dass der Bilanzgewinn 2009 im Unternehmen belassen wird, um die Basis für das weitere Wachstum verbreitern zu können.

Meldung gespeichert unter: aleo solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...