Alcatel-Lucent und Oki arbeiten zusammen

Montag, 11. Februar 2008 12:09
Alcatel-Lucent

TOKIO / PARIS: Der französisch-amerikanische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S.A. (WKN: 873102) hat ein Abkommen mit dem japanischen Hersteller von elektronischen Bauteilen, Oki Electric Industry, geschlossen. Demnach vermarktet Alcatel-Lucent fortan weltweit die WiMAX-Terminals aus dem Hause Oki.

Zudem haben sich beide Unternehmen darauf geeinigt, dass sie Marktdaten miteinander austauschen wollen. Das soll die Grundlage bilden für eine weitere Zusammenarbeit, um gemeinsam neue Möglichkeiten im Bereich der WiMAX-Technologien zu entwickeln, zu testen und einzuführen. Vor allem soll der Zeitraum zwischen der Testphase bis zur Markteinführung durch die Zusammenarbeit verkürzt werden. Weitere Rahmendaten wie finanzielle Details oder den Zeitraum der Zusammenarbeit wurde unterdessen nichts Näheres bekannt gegeben.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...