Alcatel-Lucent mit Unterseekabel-Auftrag

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 18. Dezember 2014 18:06
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Alcatel-Lucent konnte den „Tasman Global Access“ - Auftrag für sich gewinnen. Der französische Telekommunikationsausrüster soll Neuseeland und Australien mit einer Unterseekabel-Technik verbinden.

Ein 2.300 Kilometer langes Multi-Terabit-System soll künftig die Verbindung zwischen Australien und Neuseeland deutlich verbessern. Alcatel-Lucent unterzeichnete diesbezüglich einen Vertrag mit einem Konsortium bestehend aus den Unternehmen Spark New Zealand, Telstra und Vodafone. Die Leistung des Systems soll 20 Terabits pro Sekunde betragen.

Zuletzt konnte der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S.E. (WKN: 873102) gemeinsam mit einem algerischen Mobilfunkdienstanbieter einen Netzausbau realisieren. (evd/rem)

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...