Alcatel-Lucent liefert in die Mongolei

Telekommunikationsausrüstung

Montag, 28. Oktober 2013 12:11
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Alcatel-Lucent hat einen Auftrag von einem Service-Provider in der Mongolei erhalten. Dieser will mit einer Lösung von Alcatel-Lucent die Kapazität für 3G-Breitband Lösungen erweitern.

G-Mobile, ein Service-Provider in der Mongolei, entschied sich für Alcatel-Lucent, um Small Cell Basisstationen einzusetzen. Damit soll die mobile 3G Breitband Abdeckung in dicht bevölkerten Bereichen, wie z.B. Einkaufszentren in Ulaanbaatar, verbessert werden. In Ulaanbaatar leben 45 Prozent der Bevölkerung des Landes. Hier sollen die Stationen zunächst eingesetzt werden, dann soll 2014 der Einsatz in einem größeren Gebiet von Ulaanbaatar sowie in anderen Städten der Mongolei folgen.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...