Alcatel-Lucent: Großauftrag aus Belgien

Telekommunikationsausrüstung

Dienstag, 10. Dezember 2013 18:13
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Die Welt wird immer mobiler und modernisierter. Brüssels Verkehrsbetriebe arbeiten an einem Metronetzwerk, in dem mehr Arbeitsschritte automatisiert geschehen. Dazu verbaut Alcatel-Lucent ein Fiberglas-Netzwerk.

STIB ist Belgiens größter öffentlicher Verkehrsdienstleister und arbeitet an einer U-Bahn, die ohne Fahrer funktioniert. Dabei sollen Technik und Techniker über ein Glasfaser-Netz miteinander kommunizieren. Grund dafür ist vor allem die Beständigkeit der neuen Kabeltechnik, dadurch sollen Störanfälle vermieden werden. In das Netzwerk integriert Alcatel-Lucent schlüsselfertige Lösungen wie den Photonic Service Switch und den Service Aware Manager zum Netz-Management sowie entsprechende Dienstleistungen. Zudem erhält das französische Telekommunikationsunternehmen per Fünfjahresvertrag die Aufgabe zu Wartung der gesamten Anlagen. Des Weiteren übernimmt Alcatel-Lucent Design, Entwicklung und Bau des Netzes.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...