Alcatel-Lucent bleibt in den roten Zahlen - Umsatz sinkt

Quartalszahlen

Donnerstag, 31. Juli 2014 10:56
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Es scheint aufwärts zu gehen für Alcatel-Lucent. Der französische Telekommunikationsausrüster konnte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014 die Verluste weiter verringern. Dennoch sanken die Umsatzerlöse.

So musste Alcatel-Lucent im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 3,28 Mrd. Euro ausweisen. Im Vorjahr betrug dieser noch 3,44 Mrd. Euro. Beim operativen Ergebnis hingegen konnte sich der Telekommunikationsausrüster verbessern: Betrug es im Vorjahr noch 45 Mio. Euro, steht nun ein Betrag von 145 Mio. Euro in den Büchern. Auch den Fehlbetrag beim Nettoergebnis konnte das Unternehmen verringern, schaffte jedoch nicht den Sprung in die schwarzen Zahlen. So betrug das Nettoergebnis minus 298 Mio. Euro, im Vorjahr waren es noch minus 885 Mio. Euro. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von minus 0,11 Euro nach minus 0,37 Euro im Vorjahreszeitraum. Der Cash-Flow verbesserte sich hingegen von minus 41 Mio. Euro auf plus 96 Mio. Euro deutlich.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...