Alcatel erhält Auftrag von Guangdong Telecom

Freitag, 2. August 2002 11:37

Der Telekom-Ausrüster Alacatel SA (Paris: 013000<PCGE.PSE>, NYSE: ALA<ALA.NYS>, WKN: 661900<SEL.FSE>) hat gestern abend mitgeteilt, dass das Unternehmen von dem chinesischen Mobilfunk-Konzern Guangdong Telecom den Auftrag erhalten habe, die schnellen Datennetzwerke für Telefonleitungen in Südchina auszubauen und weiterzuentwickeln. Es handele sich hierbei um einen Multimillionen-Dollar-Vertrag. Genauere Zahlen waren nicht zu erfahren.

Der Vertrag, der an Alcatel Shanghai Bell vergeben wurde, umfasst die meisten Regionen der chinesischen Guangdong-Provinz mit Guangzhou, Shenzhen, Zhuhai, Zhongshan, Fuoshan, Hainan und Shantou.

Guangdong Telecom ist die erste Einheit der China Telecom Group, die den schnellen Internetzugangs-Service namens DSL in China angeboten hat. Das Unternehmen arbeitet schon seit seiner Gründung im Jahr 1996 mit Alcatel Shanghai Bell zusammen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...