Akamai Technologies verfehlt Gewinnerwartungen und enttäuscht mit Ausblick

Cloud-Provider legt durchwachsende Zahlen vor

Mittwoch, 29. Juli 2015 10:51
Akamai Technologies

CAMBRIDGE (IT-Times) - Der weltweit führende Content Delivery Network (CDN) Betreiber Akamai Technologies hat im vergangenen zweiten Quartal 2015 die Gewinnerwartungen der Analysten verfehlt. Gleichzeitig enttäuschte das Unternehmen mit einem verhaltenen Ausblick für das laufende dritte Quartal 2015. Akamai-Aktien stürzen nachbörslich um zehn Prozent ab.

Für das vergangene zweite Quartal 2015 meldet der Cloud-Service-Provider einen Umsatzanstieg auf 540,7 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei erzielte Akamai einen Nettogewinn von 67,2 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie, ein Rückgang von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Unter dem Strich verdiente Akamai 57 US-Cent je Aktie (Non-GAAP), womit Akamai die Gewinnerwartungen leicht verfehlte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Einnahmen von 540 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...