Akamai schluckt Prolexic für 370 Mio. US-Dollar

Schutz vor DDoS-Attacken

Dienstag, 3. Dezember 2013 08:40
Prolexic_logo.gif

CAMBRIDGE (IT-Times) - Der Load-Balancing-Spezialist Akamai Technologies verstärkt sich durch einen Zukauf und schluckt den US-Sicherheitsspezialisten Prolexic Technologies für 370 Mio. US-Dollar in bar.

Prolexic wurde im Jahr 2003 als erste Cloud-basierte Migrationsplattform gegründet. Das Unternehmen hat sich auf die Abwehr von sogenannten DDoS-Attacken spezialisiert, wobei das Unternehmen seine Dienste als Cloud-Service zur Verfügung stellt. Prolexic sieht sich als weltweit führender Anbieter, wenn es um den Schutz vor Distributed Denial-of-Service (DDoS) Attacken geht. Das Unternehmen bietet neben DDoS-Monitoring auch den Schutz ganzer Netzwerke und Datenzentren vor DDoS-Attacken an. Akamai bietet zwar mit Kona Site Defender einen einfachen Schutz vor DDoS-Attacken an, doch mit der Übernahme von Prolexic baut Akamai Technologies (Nasdaq: AKAM, WKN: 928906) sein Produktangebot in diesem Bereich noch weiter aus.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...