Akamai nach positiven Umsatzausblick schwächer

Dienstag, 9. Dezember 2003 09:15
Akamai Technologies

Der US-Anbieter und Entwickler von Load-Balancing-Technologien Akamai Technologies (Nasdaq: AKAM, WKN: 928906) hebt seine Umsatzschätzungen für das laufende vierte Quartal, sowie für das laufende Gesamtjahr 2003 an. Dennoch zeigen sich die Aktien des Unternehmens nachbörslich deutlich schwächer und geben um mehr als fünf Prozent nach.

Demnach sieht Akamai für das laufende Dezemberquartal einen Umsatz zwischen 43 und 45 Mio. US-Dollar, nachdem Analysten im Vorfeld mit Einnahmen von 40 Mio. Dollar gerechnet hatten. Dementsprechend wird sich auch der Jahresumsatz auf 159 bis 161 Mio. US-Dollar erhöhen, nachdem Akamai im zuvor Einnahmen von 158 bis 160 Mio. Dollar prognostiziert hatte.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...