Aixtron und die Abhängigkeit vom chinesischen Markt

Spezialanlagen

Mittwoch, 11. Juni 2014 13:22
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Der deutsche Spezialanlagenbauer Aixtron setzt seit einiger Zeit vermehrt auf den chinesischen Markt. Dieser ist Hauptumsatztreiber für Aixtron.

Im vergangenen Fiskaljahr 2013 konnte die Aixtron SE den Sprung aus den roten Zahlen nicht meistern und musste dabei auch einen rückläufigen Umsatz ausweisen. Im Startquartal tastete Aixtron sich weiter vorsichtig in Richtung Gewinnschwelle. Der Spezialanlagenbauer konnte beim Umsatz zulegen und die Verluste eingrenzen. Die großen Hoffnungen der Aixtron SE (WKN: A0WMPJ) liegen in Asien, insbesondere in China, da in dem Markt enormes Wachstumspotenzial steckt.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...