Aixtron stürzt ab - doch verhaltener Optimismus für die Zukunft

LED-Ausrüster meldet Quartalszahlen

Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:11
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron konnte auch im dritten Quartal 2012 den drastischen Abwärtstrend nicht stoppen. Auch auf Jahressicht macht der einst erfolgsverwöhnte Hersteller von Depositionsanlagen für die LED-Produktion keine Hoffnung: hohe Verluste werden erwartet.

Das dritte Quartal dieses Jahres bescherte Aixtron ein Nettoergebnis von minus 78,3 Mio. Euro. Im Septemberquartal 2011 hatte man mit einem ausgeglichenen Nettoergebnis den Absturz in die Verlustzone noch abwenden können. Beim Betriebsergebnis EBIT verbuchte Aixtron einen Rückgang von plus 0,6 Mio. auf nunmehr minus 78,3 Mio. Euro. Das Ergebnis von Aixtron wurde dabei durch Abschreibungen auf Vorräte in Höhe von 51,5 Mio. Euro belastet. Die Umsatzerlöse gaben binnen Jahresfrist von 89,8 Mio. auf 62,2 Mio. Euro nach.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...