Aixtron: Schritt für Schritt aus der Verlustzone

Spezialanlagen

Dienstag, 29. April 2014 12:15
Aixtron Logo

HERZOGENRATH (IT-Times) - Aixtron tastet sich auch im Startquartal 2014 vorsichtig in Richtung Gewinnschwelle. Der Spezialanlagenbauer konnte beim Umsatz zulegen und die Verluste eingrenzen. Die große Erholung lässt allerdings nach wie vor auf sich warten.

In dem Drei-Monats-Zeitraum erzielte Aixtron einen Umsatz von 43,9 Mio. Euro. Das entspricht einer Zunahme gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte von minus 76,3 Mio. Euro auf minus 10,9 Mio. Euro. Unterm Strich reduzierte Aixtron den Nettoverlust von minus 76 Mio. Euro auf minus 11,8 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie stieg dementsprechend von minus 0,75 Euro auf minus 0,11 Euro im Berichtszeitraum.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...