Aixtron mit neuem Kunden aus China

Donnerstag, 23. Juni 2005 11:18

AACHEN - Das deutsche Technologieunternehmen Aixtron AG (WKN: 506620<AIX.FSE>) kann endlich mit einer positiven Meldung überraschen. Ein neuer Großkunde aus China könnte dem Hersteller von Anlagen zur Produktion von Verbindungs-Halbleitern über einen enttäuschenden Jahresbeginn hinweg helfen.

Wie Aixtron gestern Abend bekannt gab, hat die chinesische Hangzhou Silan Azure Optoelectronics Co. Ltd. eine Anlage vom Typ AIXTRON 2600G3 HT und ein Thomas Swan 19x2" Close-Coupled Showerhead System geordert. Der neue Abnehmer ist ein Joint Venture zwischen der Azure Semiconductor Technologies Inc. und der Hangzhou Silan Microelectronics Joint-Stock Co. Ltd. Das Gemeinschaftsunternehmen werde beide Anlagen zur Herstellung von Galliumnitrid Leuchtdioden (LED) nutzen. Finanzielle Einzelheiten wurden derweil nicht bekannt gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...