Aixtron mit Auftrag aus chinesischer LED-Branche

Light-Emitting Dioden (LED)

Dienstag, 8. April 2014 12:18
Aixtron Logo

HERZOGENRATH (IT-Times) - Aixtron hat einen Auftrag in China realisiert. Demnach setzt Trifortune Electronic Technology fortan bei der Wafer-Verarbeitung auf einen Reaktor des deutschen Maschinenbauers.

Der AIX G5 HT-Reaktor aus dem Hause Aixtron kommt bei Trifortune künftig bei der Entwicklung von Galliumnitrid (GaN) - LEDs zum Einsatz. Die Anlage verarbeitet 56x2-Zoll-Wafer je Produktionslauf und hat ihren Standort im Forschungszentrum des Unternehmens aus der chinesischen Provinz Jiangsu. Zunächst liegt der Fokus demnach auf der Entwicklung eines neuartigen Produktionsprozesses, der anschließend auf die Massenherstellung übertragen werden soll. Informationen zu dem finanziellen Volumen des Auftrags wurden indes nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...