Aixtron meldet Folgeauftrag aus Japan

Donnerstag, 30. August 2012 11:37
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Der japanische Hersteller Showa Denko erweitert seine Aixtron-Anlagenbasis. Die Aachener liefern einen neuen Warmwand-Planetenreaktor nach Japan.

Der Warmwand-Planetenreaktor von Aixtron eignet sich für 100 mm- bzw. 150 mm-Wafer zur Herstellung von Siliziumkarbid (SiC). Mit der neuen CVD-Anlage sollen homoepitaktische SiC-Substrate hergestellt werden. Einsatzgebiete für dieses Material sind Bauelemente in der Leistungselektronik, zum Beispiel Inverter für Solarstrom-Module, Gleichstrom-Wechselstrom-Wandler sowie Industrie-Motorsteuerungen. (lim/haz)  

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...