Aixtron liefert Maschinen für LED-Produktion

Depositionsanlagen

Dienstag, 23. Juli 2013 15:30
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron konnte einen Folgeauftrag eines taiwanischen Herstellers von LED Wafern und Chips, an Land ziehen. Insgesamt wird der deutsche Maschinenbauer zwei Epitaxie-Anlagen zum Ausbau der Produktionskapazitäten bereitstellen.

Bereits im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2013 haben die Taiwaner von EpiLEDs zwei Crius II-L-Anlagen von Aixtron geordert. Die Epitaxie-Maschinen sollen die Produktionskapazitäten der GaN-basierten LED-Herstellung erhöhen. EpiLEDs produziert in erster Linie Wafer und Chips, die dann in der LED-Beleuchtungsindustrie zum Einsatz kommen. Dabei setzten die Taiwaner bislang auf MOCVD-Anlagen von Aixtron. Die neuen Crius-II-L-Anlagen verfügen nun noch über Argus Topside Temperature Control, eine Messmethode zur Beseitigung von Temperaturschwankungen bei der Produktion. Die Anlagen werden voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres ausgeliefert.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...