Aixtron-Konkurrent Veeco Instruments mit durchwachsenen Zahlen

LED-Ausrüstung

Donnerstag, 20. Februar 2014 17:06
Veeco_logo.gif

PLAINVIEW (IT-Times) - Der Aixtron-Konkurrent Veeco Instruments hat für das vergangene vierte Quartal 2013 einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Allerdings erwartet Veeco für das laufende erste Quartal 2014 wieder höhere Umsätze. Veeco Instruments-Aktien präsentieren sich im frühen Handel fester.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet der Hersteller von LED-Fertigungsanlagen einen Umsatzeinbruch um 31 Prozent auf 73,2 Mio. US-Dollar. Im LED- und Solargeschäft verbuchte Veeco Instruments (Nasdaq: VECO, WKN: 896007) Umsatzerlöse von 56 Mio. Dollar, wobei 50 Mio. Dollar dem MOCVD-Geschäft zuzuordnen sind. Im Bereich Datenspeicher summierten sich die Umsätze auf 17 Mio. US-Dollar. Der GAAP-Verlust summierte sich dabei auf 22,1 Mio. Dollar oder 57 US-Cent je Aktie, der bereinigte Nettoverlust (Non-GAAP) erhöhte sich auf 16,4 Mio. US-Dollar oder 42 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 3,5 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen blieb Veeco zunächst hinter den Erwartungen der Analysten, die zuvor nur mit einem Nettoverlust (Non-GAAP) von 33 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 70 Mio. Dollar kalkuliert hatten.

Meldung gespeichert unter: Veeco Instruments

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...