Aixtron: Kein Wachstum beim Halbleiter-Maschinenbauer in Sicht

Unternehmensstrategie

Dienstag, 22. März 2016 14:24
Aixtron - Close Coupled Showerhead-System (CCS)

HERZOGENRATH (IT-Times) - Der deutsche Spezial-Maschinenbauer für die Halbleiterindustrie Aixtron S.E. hat seit mehreren Jahren mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen.

Umsatzentwicklung und Ausgaben für Forschung und Entwicklung

Erst im Jahr 2014 konnte der Negativtrend beim Umsatz von Aixtron gestoppt werden. Auch 2015 legte der Umsatz des deutschen Maschinenbauers nochmals leicht auf knapp 198 Mio. Euro zu (Vorjahr: knapp 194 Mio. Euro).

Aixtron erwirtschaftet aktuell mit MOCVD-Anlagen zur Herstellung von LEDs immer noch den Großteil des Unternehmensumsatzes. Der LED-Markt befindet sich allerdings seit geraumer Zeit in einer schwierigen Phase.

Entwicklung Operativer Cash-Flow, Free Cash-Flow und Nettoergebnis

Anders sieht es beim Nettoergebnis von Aixtron aus, das Unternehmen erwirtschaftet seit mittlerweile vier Jahren Verluste, die allerdings über die Zeit durch Kosten-Management kontinuierlich eingedämmt werden konnten.

Der operative Cash-Flow (OCF), ein Maß für die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens, ist seit zwei Jahren in Folge negativ. Der Free Cash-Flow (FCF), eine wichtige Kennzahl für die frei verfügbaren liquiden Mittel eines Unternehmens, befindet sich sogar seit fünf Jahren in Folge im negativen Bereich.  Die Kennzahl FCF wird oft auch als Indikator für die Rückzahlungsfähigkeit von Krediten herangezogen. 

Entwicklung von liquiden Mitteln und Verbindlichkeiten

Meldung gespeichert unter: LED (Light-Emitting Diode, Leuchtdiode)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...