Aixtron in China wieder erfolgreich

Depositionsanlagen

Donnerstag, 10. Oktober 2013 12:12
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Die Aixtron SE konnte einen Auftrag aus China verbuchen. Der angeschlagene Maschinenbauer liefert eine Anlage an das National Center for Nanoscience and Technology (NCNST) in Peking.

Wie aus einer am heutigen Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, hat die Aixtron eine BM-Anlage zur Entwicklung kohlenstoffbasierter Strukturen, insbesondere von Nanoröhren und Graphen auf 2-Zoll-Substraten verkauft. Das in Peking ansässige National Center for Nanoscience and Technology (NCNST) wird die Anlage nutzen, um Charakterisierung von Kohlenstoffnanoröhren (CNT) und die Untersuchung von Plasmonen in Graphen voranzutreiben. Ziel ist die Herstellung nanophotonischer Bauelemente, beispielsweise von Terahertz-Wellenleitern. Über das finanzielle Volumen der Transaktion machte keine der beteiligten Parteien eine Angabe.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...