Aixtron erhält Folgeauftrag aus Japan

Spezial-Maschinenenbau

Donnerstag, 28. August 2014 18:05
Aixtron Logo

HERZOGENRATH (IT-Times) - Der international tätige japanische Elektronik- und Elektrogerätehersteller Melco beansprucht in der Produktion einen Planetenreaktor von Aixtron. Die Entscheidung von Melco basiert auf der positiven Erfahrung mit dem Vorgänger von Aixtron.

Die Anlage wird vornehmlich in der Entwicklung und Massenproduktion von hocheffizienten Galliumnitrid-auf-Silizium-Leistungsverstärkern für Mobilfunk-Basisstationen angewendet. Melco hatte bereits Erfahrungen mit Aixtrons Vorgänger-Modell gesammelt und sich deshalb erneut für einen Planetenreaktor entschieden. Laut einer heutigen Pressemitteilung von Aixtron besitzt die neue Anlage eine höhere Gleichmäßigkeit in der Beschichtung sowie eine minimale Waferkrümmung. Die Anlage soll in der Massenfertigung eingesetzt werden

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...