Aixtron erhält Auftrag von Uni aus Dänemark

Dienstag, 9. November 2010 12:49
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Die Aixtron AG gab heute bekannt, dass die Technische Universität Lyngby Anlagen von Aixtron für verschiedene Anwendungsgebiete wie Physik, Chemie und Mikrotechnik erworben hat.

Der Kauf soll bereits im zweiten Quartal 2010 erfolgt sein. Die Anlagen sind für die DTU Danchip und die DTU Nanotech, zwei Institute der Technischen Universität Lyngby, geplant. Es handelt sich hierbei um die 4-Zoll Black Magic PECVD-Anlage von Aixtron. Die Auslieferung, so die Aixtron AG (WKN: A0WMPJ), sei im laufenden Quartal geplant. Ziel des Kaufs ist es, Graphen und Kohlenstoffnanoröhren für zahlreiche Anwendungen wie Zell-Interfaces für Mikrochips, Lab-on-Chip-Filtersysteme sowie andere Mikrofluidik-Komponenten, Wandler und Elektroden herzustellen. Verschiedene Forschergruppen der Physik, der Chemie, der Lab-on-Chip-Technologie und der Biowissenschaft werden zukünftig an der Aixtron-Anlage arbeiten.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...