Aixtron: Banges Warten auf neue Subventionen

LED-Ausrüstung

Montag, 5. November 2012 12:40
Aixtron Logo

MÜNSTER (IT-Times) - Aixtron konnte im dritten Quartal 2012 den drastischen Abwärtstrend nicht stoppen. Auf Jahressicht macht der einst erfolgsverwöhnte Hersteller von Depositionsanlagen für die LED-Produktion keine Hoffnung: hohe Verluste werden erwartet.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet Aixtron Umsatzerlöse von rund 220 Mio. Euro. Beim operativen Ergebnis (EBIT) rechnet der deutsche Halbleiterausrüster mit einem Fehlbetrag in der Größenordnung von 125 Mio. Euro. Einen Umsatz in Höhe von 220 Mio. Euro erzielte Aixtron zuletzt im Geschäftsjahr 2007. Seinerzeit schlugen 214,82 Mio. Euro zu Buche. Daraufhin ging es beim Umsatz bis 2010 stets bergauf auf dann 783,78 Mio. Euro. 2011 sank der Umsatz auf 610,96 Mio. Euro - immerhin noch der zweithöchste Umsatz der Unternehmensgeschichte.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...