Agilent Technologies spaltet sich in zwei Unternehmen auf

Messtechnologie

Donnerstag, 19. September 2013 18:08
Agilent Technologies

SANTA CLARA (IT-Times) - Agilent Technologies teilt sich in zwei eigenständige Unternehmen auf: Eines wird weiterhin den Namen Agilent beibehalten, während das zweite mit einem neuen Namen versehen wird.<p>

So soll eine Aufteilung der jetzigen Unternehmensstruktur unter anderem einen verbesserten Fokus im Management ermöglichen. Eines der beiden Unternehmen wird in den Bereichen Biowissenschaften, Diagnose und angewandte Märkte aktiv sein und nach wie vor den Namen Agilent tragen. Der Umsatz für das Fiskaljahr 2013 wird hier auf 3,9 Mrd. US-Dollar geschätzt. Bill Sullivan soll CEO und Präsident der neuen Agilent werden und erfährt Unterstützung durch Didier Hirsch als CFO. Das zweite Unternehmen beinhaltet den Bereich Electronic Measurement und wird künftig EM Company heißen. Anwendung sollen die dort hergestellten Produkte beispielsweise in Luft- und Raumfahrt finden. Der Umsatz für 2013 wird auf 2,9 Mrd. US-Dollar geschätzt. Angeführt wird die EM Company ab sofort von Ron Nersesian als Executive Vice President und designiertem CEO; der vom ehemaligen Vice Ppresident und Treasurer der alten Agilent Technologies, Neil Dougherty als Vice President und designiertem CFO unterstützt wird.<p>

Meldung gespeichert unter: Agilent Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...