Agilent Tech mit Gewinneinbruch und Entlassungen

Freitag, 16. November 2001 09:07

Agilent Technologies Inc. (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>): Agilent, Hersteller von Testgeräten für Glasfasernetzwerke, wird weitere 4.000 Mitarbeiter entlassen, so dass die Zahl der Entlassungen insgesamt auf 8.000 ansteigen wird. Diese Maßnahme wurde bekannt, nachdem das Unternehmen im vierten Quartal des Geschäftsjahres über 30 Prozent geringere Nettogewinne hinnehmen musste.

Der Nettogewinn fiel im Zeitraum bis Ende Oktober 31 Prozent auf 197 Mio. Dollar oder 43 Cents je Aktie. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte noch ein Gewinn von 305 Mio. Dollar oder 67 Cents je Aktie erwirtschaftet werden. Die Umsätze fielen auf 1,61 Mrd. Dollar.

Ohne außerordentliche Erträge durch den Verkauf einer Geschäftseinheit in Höhe von 646 Mio. Dollar hätte das Unternehmen in dem Zeitraum einen Verlust erzielt. Nachdem die Nachfrage nach Mobilfunkgeräten stark zurück gegangen ist, ging auch die Nachfrage nach Drahtlosen- und Halbleiter-Testsystemen zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...