Agilent sieht niedrigere Gewinne

Freitag, 12. November 2004 09:12

Der kalifornische Halbleiterausrüster Agilent Technologies (NYSE: A<A.NYS>, WKN: 929138<AG8.FSE>) kann im vergangenen Oktoberquartal seine Umsätze leicht steigern, bleibt aber hinter den Gewinnerwartungen der Wall Street zurück. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor niedrigeren Gewinnen im laufenden Quartal.

Für das abschließende vierte Fiskalquartal 2004 meldet Agilent einen Umsatz von 1,82 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei erwirtschaftete Agilent einen Gewinn von 74 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 13 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 79 Mio. Dollar konnte Agilent einen operativen Gewinn von 153 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie einfahren.

Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit Einnahmen von 1,87 Mrd. Dollar und mit einem operativen Plus von 31 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...