AFP will auf das Handy

Dienstag, 7. Oktober 2008 08:54

Die französische Presseagentur Agence France-Presse (AFP) will Informationservices für das Handy in den Sprachen Arabisch, Deutsch und Portugiesisch im nächsten Jahr anbieten, um seine Umsätze weiter zu steigern, so AFP-Chairman Pierre Louette.

Der Umsatz im Mobilfunksektor habe sich in den vergangenen 24 Monaten verdoppelt, so Louette. Ziel sei es, Services mit Hilfe von AFP-Inhalten anzubieten, so Louette. Bislang sei man mit entsprechenden Services in den Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch präsent. Bislang habe man mehr als 70 Kunden weltweit für seine Services. Dazu zählen Systemintegratoren, Content-Editoren sowie Netzbetreiber, heißt es bei AFP.

Meldung gespeichert unter: Agence France-Presse (AFP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...