Advent warnt vor schwachen Umsatzzahlen

Freitag, 4. April 2003 15:25

Der US-Softwareanbieter Advent Software (Nasdaq: ADVS<ADVS.NAS>, WKN: 897827<AXQ.FSE>) warnt vor schwachen Umsatzzahlen im laufenden ersten Quartal. Aufgrund der schwachen Marktlage, sowie die niedrige Investitionsneigung von Firmenkunden beeinflussten das Geschäft im vergangenen ersten Quartal negativ, heißt es. Gleichzeitig sieht das Management das schwache europäische Geschäft für die schwächeren Zahlen verantwortlich. Aufgrund dessen geht Advent für das erste Quartal lediglich von Umsatzerlösen von 33 Mio. US-Dollar aus. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 36,5 Mio. Dollar gerechnet. Etwa 25 Prozent der Einnahmen will die Gesellschaft, welche unter anderem Buchhaltungssoftware entwickelt, durch den Verkauf von Softwarelizenzen erwirtschaften. Das Geschäft mit Service- und Wartungsverträgen soll dabei etwa 66 Prozent zum gesamten Umsatzvolumens beisteuern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...