Advantest weitet Verluste aus

Mittwoch, 30. Oktober 2002 09:23

Das in Japan ansässige Unternehmen Advantest Corp. (NYSE: ATE<ATE.NYS>, WKN: 868805<VAN.FSE>), ein Hersteller von Testequipment zur Chipherstellung, hat heute mitgeteilt, dass sich der Verlust im ersten Halbjahr erhöht habe, weshalb sich auch das Minus für das Gesamtjahr ausweiten wird. Grund für das schlechte Ergebnis in den ersten sechs Monaten ist die Tatsache, dass man für Stellenstreichungen höhere Kosten als bisher erwartet zu verzeichnen habe.

So belief sich der Verlust bis zum 30. September diesen Jahres auf rund 3,77 Mrd. Yen (31 Mio. USD) oder 38,21 Yen pro Aktie. Der Umsatz in den sechs Monaten belief sich auf 41,1 Mrd. Yen. Für das Gesamtjahr geht Advantest nun davon aus, dass der Verlust sich auf 6,3 Mrd. Yen belaufen wird, wobei rund fünf Mrd. Yen Einmalkosten für den Stellenabbau darstellen. Standhaft bleibt man jedoch bei den Umsätzen. So rechnet das Unternehmen auch weiterhin damit, 100 Mrd. Yen im Gesamtjahr umzusetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...