Adva Optical Networking übernimmt Netzsynchronisator

Netzsynchronisation

Montag, 3. August 2015 11:47
Adva Optical Networking

MARTINSRIED (IT-Times) - Der deutsche Netzwerkausrüster Adva Optical Networking hat seinen Bereich der Netzsynchronisation weiter stärken können. In diesem Zuge übernahmen die Martinsrieder einen finnischen Anbieter.

Wie Adva Optical heute bekanntgab, ist das Unternehmen Time4Systems ab sofort im Besitz von Oscilloquartz, einem Tochterunternehmen der Adva Optical Networking S.E. (WKN: 510300). So soll der Markt der Zugangsnetze für Mobilfunkbetreiber erweitert werden.

Time4Systems entwickelt SFP-basierte Synchronisationslösungen, mit welchen Signale noch tiefer im Zugangsnetz bereitgestellt werden können. Über Zahlen wurde zunächst nichts bekannt. Adva Optical hatte im zweiten Quartal den Umsatz deutlich ankurbeln können. (jea/rem)

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...