Adva Optical liefert Lösung an die BT-Tochter Openreach

Montag, 10. Oktober 2011 12:10
Adva Optical Networking

NORCROSS/MARTNSRIED/MÜNCHEN (IT-Times) - Adva Optical Networking hat einen Auftrag durch Openreach erhalten. Nachdem man die Adva-Lösung getestete hat, soll sie nun im Vereinigten Königreich angewendet werden.

Adva Optical Networking (WKN: 510300) gab heute bekannt, dass man zukünftig die Adva FSP 3000 Lösung für Openreach, eine Division der BT Group für Netzinfrastruktur im Zugangsbereich, bereit stellen werde. Das Adva Produkt sei als Grundlage für den neuen "Optical Spectrum Access" (OSA) Dienst innerhalb des "Optcial Spectrum" Portfolios gedacht. Openreach will damit Unternehmenskunden im Vereinigten Königreich vernetzen. Openreach hatte zuvor Ingenieure von Adva Optical Networking nach England eingeladen. Somit wollte man sämtliche Netzszenarien im Detail testen, bevor die FSP 3000 in den Wirkbetrieb gehe.

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...