Adobe warnt vor schwächeren Umsatzzahlen

Donnerstag, 5. März 2009 15:40
Adobe Systems

SAN JOSE - Der US-Softwarehersteller Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981) wird im laufenden ersten Fiskalquartal 2009 die Umsatzerwartungen des Marktes nicht erreichen. Dennoch bekräftigt Adobe nochmals seine Gewinnschätzungen, womit der Grafiksoftwarehersteller die Gewinnerwartungen mehr als erfüllt.

So rechnet Adobe für das zurückliegende Quartal mit Einnahmen zwischen 783 und 786 Mio. US-Dollar, nachdem das Unternehmen intern noch Umsätze von 800 bis 850 Mio. Dollar angepeilt hatte. Den Nettogewinn pro Aktie sieht Adobe weiterhin zwischen 44 und 45 US-Cent je Anteil, während Analysten bislang mit einem Plus von 42 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Trotz der sich verschlechternden Marktbedingungen sah sich das Unternehmen in der Lage seine Gewinne und Margenziele zu erfüllen, hebt Adobe-Chef Shantanu Narayen hervor. Detaillierte Zahlen zum Februarquartal will Adobe am 17. März bekannt geben.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...