Adobe und Nokia rufen Fund ins Leben

Dienstag, 17. Februar 2009 10:12
Adobe Systems

Der US-Softwarekonzern Adobe Systems und hat gemeinsam mit dem finnischen Mobilfunkkonzern Nokia einen zehn Mio. US-Dollar schweren Mobilfunk-Fund ins Leben gerufen, der insbesondere die Entwicklung von Anwendungen und Services für Mobiltelefone fördern soll. Gleichzeitig will Adobe mit dem Schachzug seine Flash-Plattform Entwicklern, Handy-Herstellern und Konsumenten näher bringen.

Der Fund ist ein Ergebnis des Open Screen Project, einer Initiative, die im Mai 2008 gestartet wurde, um eine Entwicklungsumgebung auf Basis von Adobe AIR und Adobe Flash zu schaffen. Inzwischen ist diesem Projekt auch der Handheld-Spezialist Palm beigetreten.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...