Adobe und Apple wollen Flash aufs iPhone bringen

Dienstag, 3. Februar 2009 09:17
Adobe Systems

Adobe-Chef Shantanu Narayen räumte gegenüber Bloomberg im Rahmen des World Economic Forum in Davos ein, dass es eine große technische Herausforderung sei, um Flash auf das iPhone zu bringen. Aus diesem Grunde arbeitete man nunmehr mit Apple zusammen.

 Flash gilt inzwischen als de facto Standard, wenn es um das Abspielen von Multimedia-Inhalten im Web geht. Die Software dürfte inzwischen auf rund 98 Prozent aller PCs und auf rund 800 Mio. Mobiltelefone installiert sein.

Wann Flash für das iPhone erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. Apple zeigte im vergangenen Jahr wenig Interesse im Hinblick auf die Flash-Technik. Marktbeobachter deuteten die Zurückhaltung dahingehend, dass Apple einen Kontrollverlust rund um seinen Apple App Store fürchtete.

Folgen Sie uns zum Thema Adobe Systems und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...