Adobe Systems: Gewinn sinkt - mehr als eine Million Cloud-Abonnenten

Software und Cloud-Services

Mittwoch, 18. September 2013 08:38
Adobe Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Softwarespezialist Adobe Systems hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2013 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Das neue Cloud-Angebot Creative Cloud erfreut sich dagegen großer Beliebtheit, Adobe konnte 331.000 neue Abonnenten hinzugewinnen. Adobe-Aktien legen nachbörslich um 5,5 Prozent zu.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2013 meldet Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981) einen Umsatzrückgang um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 995,1 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn brach dabei auf 83 Mio. US-Dollar ein, nach einem Profit von 201,4 Mio. US-Dollar im Jahr vorher, nachdem die operativen Kosten deutlich anzogen. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Adobe einen Nettogewinn von 32 US-Cent je Aktie melden und verfehlte damit die Analystenerwartungen (34 US-Cent je Aktie) leicht.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...