Adobe bringt Document Cloud an den Start

Cloud-Services

Dienstag, 17. März 2015 09:49
Adobe Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Softwarespezialist und Photoshop-Entwickler Adobe Systems will die Dokumenten-Bearbeitung in den gesamten Unterzeichnungsprozess in die Cloud bringen. Hierfür stellte das Unternehmen zu Wochenbeginn die Document Cloud vor.

Die Document Cloud versteht sich als Service für das Abspeichern und das Teilen von Dokumenten (PDFs etc.). Der Service soll nach Adobe-Angaben in den nächsten 30 Tagen verfügbar sein und 15 US-Dollar im Monat kosten. Kunden, die bereits über ein Creative Cloud oder Acrobat Document Abonnement verfügen, sollen den Service kostenlos nutzen können. Die Document Cloud ist damit Adobes drittes großes Produkt in der Cloud, nachdem das Unternehmen hier bereits mit der Creative Cloud (Design Tools) und der Marketing Cloud (Marketing Services) Flagge zeigt.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...