Acxiom: Buyout durch Investmentfirmen gescheitert

Montag, 1. Oktober 2007 15:51

LITTLE ROCK - Wie der amerikanische IT-Management-Spezialist Acxiom Corp (Nasdaq: ACXM, WKN: 884778) mitteilt, ist der geplante Buyout durch die Investmentfirmen Silver Lake und Value Act Capital gescheitert. Beide Firmen boten zunächst 27,10 Dollar je ausstehende Acxiom-Aktie bzw. 2,25 Mrd. US-Dollar, um den US-Technologiespezialisten zu privatisieren.

Wie Acxiom-Chairman und CEO Charles Morgan mitteilt, wird Acxiom damit weiterhin als an der Börse gelistete Firma agieren. Durch die Terminierung der Kaufvereinbarung erhält Acxiom 65 Mio. US-Dollar. Morgan zeigte sich enttäuscht über das Scheitern des Buyouts, erklärte aber jedoch zugleich, mit neuer Energie weiter wachsen und für Aktionäre und Kunden Werte schaffen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: Acxiom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...