Activision meldet sehr gute Geschäfte

Freitag, 9. Mai 2008 09:56
Activision.gif

SANTA MONICA - Der US-Videospieleanbieter Activision (Nasdaq: ATVI, WKN: 867881) kann für das vergangene vierte Fiskalquartal 2008 einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg vermelden, nachdem sich Spieletitel wie „Guitar Hero III“ und „Call of Duty 4“ weiterhin sehr gut verkauften. Zugleich meldete Activision Fortschritte bei der Fusion mit Vivendi Games. An der neuen Gesellschaft mit dem Namen Activision Blizzard wird Vivendi mit 52 Prozent die Mehrheit der Anteile halten.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2008 berichtet Activision von einem Umsatzsprung auf 602,5 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 93 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei konnte Activision einen Gewinn von 44,2 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie einfahren, nachdem im Jahr vorher noch ein Minus von 14,4 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Activision einen Nettogewinn von 54,9 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie verbuchen - fünf Cent je Anteil mehr, als Analysten im Vorfeld erwartet hatten.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...