Activision korrigiert Prognose nach unten

Donnerstag, 15. Dezember 2005 18:09

SANTA MONICA (Kalifornien) - Activision (Nasdaq: ATVI<ATVI.NAS>, WKN: 867881<AZT.FSE>) musste gestern Abend in den USA die prognostizierten Ergebnisse für das dritte und vierte Quartal sowie des gesamten Fiskaljahres 2006 nach unten korrigieren.

Nettoumsätze und Nettogewinne sollen dabei geringer ausfallen als in einem am 2. November diesen Jahres abgegeben Ausblick zunächst erwartet wurde. Der Videospielhersteller macht insbesondere schlechter als prognostizierte Verkaufszahlen unternehmenseigener Spiele sowie Zugeständnisse bei Verkaufspreisen einzelner Spiele dafür verantwortlich. Genaue Zahlen gab das Unternehmen derweil nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...