Activision hebt Prognosen erneut an

Freitag, 21. Dezember 2007 08:17
Activision Blizzard

Der US-Spielehersteller Activision hebt erneut seine Prognosen für das laufende Quartal sowie für das laufende Gesamtjahr an. Für das laufende Dezemberquartal rechnet Activision mit Einnahmen von 1,38 Mrd. Dollar sowie mit einem Gewinn von 76 US-Cent je Aktie. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen soll sich der Nettogewinn auf 80 US-Cent je Aktie summieren.

An der Wall Street hatte man bis dato mit Einnahmen von 1,21 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 69 US-Cent je Aktie kalkuliert. Activision führt den positiven Geschäftsverlauf nicht zuletzt auf eine hohe Nachfrage nach den Spielen "Guitar Hero III" und "Call of Duty IV" zurück.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...