Activision: „Guitar Hero“ sorgt für glänzenden Ausblick

Dienstag, 6. November 2007 09:15
Activision Blizzard

SANTA MONICA - Amerikas zweitgrößter PC- und Videospielehersteller Activision (Nasdaq: ATVI, WKN: 867881) kann im vergangen zweiten Fiskalquartal 2008 mit einem deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg aufwarten und die Markterwartungen der Analysten übertreffen.

So berichtet Activision von einem Umsatzsprung auf 317,7 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 69 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei konnte Activision zunächst einen Gewinn von 698.000 Dollar oder ein ausgeglichenes Ergebnis je Aktie erzielen, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 24,3 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie zu beklagen war.

Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen durch Restrukturierungen konnte Activision einen Nettogewinn von 4,9 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie realisieren und damit die Analystenerwartungen übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 267,2 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von einem US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...