Activision Blizzard: Umsatz steigt um 78 Prozent - Ausblick angehoben

US-Spielentwickler Activision übertrifft Erwartungen

Mittwoch, 5. November 2014 09:01
Activision Blizzard

SANTA MONICA (IT-Times) - Der weltweit führende Video-Spielentwickler Activision Blizzard hat im jüngsten Quartal von einer hohen Nachfrage nach den beiden Spielen „Destiny“ und „World of Warcraft“ profitiert und die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Activision Blizzard-Aktien legen nachbörslich um knapp vier Prozent zu.

Dementsprechend kletterte der bereinigte Umsatz im jüngsten Quartal um 78 Prozent auf 1,17 Mrd. US-Dollar. Dabei verbuchte der Spielentwickler zunächst einen Verlust von 23 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 56 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Activision Blizzard einen bereinigten Nettogewinn von 23 US-Cent je Aktie realisieren. Analysten hatten zuvor nur mit Einnahmen von 992 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 12 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...