Activision Blizzard - mehr als nur World of Warcraft

Trotz sinkender World of Warcraft Zahlen - Activision Blizzard bleibt erfolgreich

Mittwoch, 19. August 2015 14:54
Activision Blizzard

(IT-Times) - Obwohl sich die Abonnentenzahlen beim weltweit führenden Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ in den vergangenen sechs Monaten nahezu halbiert haben, steht der PC- und Videospielentwickler Activision Blizzard sehr gut da.

Wenngleich die Zahl der „World of Warcraft“ Abonnenten im zweiten Quartal 2015 unter sechs Millionen zahlende Spieler gesunken ist, konnte Activision Blizzard (Nasdaq: ATVI, WKN: A0Q4K4) den Gewinn gegenüber dem Vorjahr verdoppeln.

Activision baut erfolgreich neue Franchise-Marken auf
Hintergrund ist der Umstand, dass es Activision Blizzard gelungen ist, in den letzten Jahren weitere starke Franchise-Marken zu entwickeln. Hierzu gehören neben Call of Duty, Skylanders, Diablo, auch das digitale Kartenspiel Hearthstone und Heroes of the Storm.

Insgesamt zeichneten Call of Duty, World of Warcraft und Skylanders in 2014 für etwa zwei Drittel der Umsätze und Gewinne von Activision Blizzard verantwortlich.

Destiny mit mehr als 20 Millionen registrierten Playern
Auch der Shooter Destiny, dessen Entwicklung rund 500 Mio. Dollar verschlungen haben soll, verzeichnet bereits über 20 Millionen registrierte Spieler. Die Erweiterung „The Taken King“ soll Mitte September für 40 Euro auf den Markt kommen und dem Game mehr Atmosphäre und Tiefgang (Story) geben.

Insgesamt plant Activision Blizzard für 2015 noch zwei neue „free-to-play“ Titel, dabei soll mit „World of Warcraft: Legion“ die sechste Erweiterung das Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ weiter am Leben erhalten.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...