Activision Blizzard hebt den Ausblick an, Destiny 2 kommt im September

Quartalszahlen: Geschäft mit In-Game-Artikeln erreicht Milliardenmarke

Freitag, 4. August 2017 15:03

SANTA MONICA (IT-Times) - Der US-Spielentwickler Activision Blizzard hebt zum zweiten Mal in diesem Jahr seinen Ausblick an, nachdem sich digitale Spiele weiterhin gut verkaufen.

Activision Destiny 2 Wallpaper

Vor allem auch die anhaltende Popularität des Team-Shooters „Overwatch“ trug zum guten Abschneiden von Activision Blizzard im jüngsten Quartal bei. Für das vergangene zweite Quartal 2017 meldet Activision Blizzard einen Umsatzanstieg um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,63 Mrd. Dollar, der bereinigte Umsatz ging allerdings um 11,9 Prozent auf 1,42 Mrd. Dollar zurück.

Die Erlöse aus dem Digital-Geschäft mit Downloads kletterten um 15 Prozent auf 1,31 Mrd. Dollar. Das Geschäft mit dem Verkauf von virtuellen Gegenständen und anderen In-Game-Produkten erreichte die Milliardenumsatzmarke.

Unter dem Strich kletterte der Nettogewinn des Spielespezialisten auf 243 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 151 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.  Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich im jüngsten Quartal auf 55 US-Cent je Anteil, während man an der Wall Street nur mit einem Profit von 30 US-Cent je Aktie gerechnet hatte.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...