Activision Blizzard blockt World of Warcraft und Diablo 3 auf der Krim

Online-Spiele

Donnerstag, 9. April 2015 14:35
Activision World of Warcraft Warlords

MOSKAU (IT-Times) - Spieler auf der Krim schauen in die Röhre. Viele Computer- und Videospiele aus dem Hause Blizzard Activision sind über Battle.net nicht mehr erreichbar, der Zugang für Spieler aus der Krim wurde blockiert, berichtet die Moscow Times.

Betroffen davon sind Hit-Spiele wie World of Warcraft, Diablo 3 und Hearthstone sowie viele mehr. Hintergrund sind offenbar die US-Sanktionen gegenüber Moskau und der Krim. Google, Apple, PayPal und Valve haben ihre Services in der Region ebenfalls ausgesetzt. US-Präsident Barack Obama hatte im Dezember eine entsprechende Anweisung unterzeichnet, wonach für US-Unternehmen der Export von Gütern, Technik und Services auf die Krim untersagt wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...